Kunst- und Kulturgeschichte der Rose

Bibliothek

In der Bibliothek des Rosenmuseums befinden sich etwa 3.000 Bände Rosenliteratur von 1631 bis heute sowie 130 Zeitschriftentitel von 1829 bis heute.

Der Schwerpunkt der Sammlung liegt auf der Kunst- und Kulturgeschichte der Rose. Literatur über die Symbolik der Rose nimmt einen besonderen Platz ein. Aber auch Märchen, Poesie und Belletristik, die Schönen Künste, Kunstgewerbe, Symbolik, Heilkunde, Duft sowie Kulinarik bilden eigene Sammelgebiete. Auch die Sparten Botanik, Gartenkunst und Geschichte der Rosenzüchtung sind wohlsortiert.

Große Teile der Spezialbibliothek des Hamburger Rosenfreundes Servais Lejeune bilden das Kernstück der Steinfurther Rosenbibliothek. Lange Jahre stand ein wohldotierter Etat zum Ankauf von Rosenliteratur zur Verfügung. Freunde und Förderer des Museums erweitern den Buchbestand der Bibliothek durch Geschenke. Ankäufe und Tausch von Dubletten runden die Sammelgebiete ab.

Es findet keine Ausleihe statt. Bücher und Zeitschriften können nach Voranmeldung eingesehen werden.

 

Winterruhe

1. Dezember bis 31. März


unser Onlineshop

ruht bis zum 15. Januar 2024