Bibliothek

In der Bibliothek des Rosenmuseums befinden sich etwa 3.000 Bände Rosenliteratur von 1631 bis heute sowie 130 Zeitschriftentitel von 1829 bis heute.

Große Teile der Spezialbibliothek des Hamburger Rosenfreundes Servais Lejeune bilden das Kernstück der Rosenbibliothek. Lange Jahre stand ein wohldotierter Etat zum Ankauf von Rosenliteratur zur Verfügung. Bis zum heutigen Tag erweitern Freunde und Förderer des Museums ständig den Buchbestand der Bibliothek durch Geschenke. Bücher und Zeitschriften zur Kunst- und Kulturgeschichte der Rose, zu Botanik, Gartenkunst, Blumen, Parfümherstellung, Märchen und Belletristik, Rosensymbolik und Rosenpoesie können Sie nach Voranmeldung einsehen.

Es findet keine Ausleihe statt.

Bibliothek Rosenmuseum