Über uns

Rosen faszinieren, Rosen verbinden Menschen, Rosen brauchen Freunde und Rosen schaffen Freunde. In der Zeit knapper Kassen haben kulturelle Institutionen nur Bestand, wenn Menschen an sie glauben und sie unterstützen.

Das Rosenmuseum wäre im Jahr 2013 beinahe geschlossen worden. Spontan fanden sich die Steinfurther Rosenanbauer zusammen, um das Herz des Rosendorfs Steinfurth zu retten. Sie schlossen sich zu einem privatrechtlich organisierten Verein, dem Rosenmuseum Steinfurth e.V. zusammen, der am 1. Januar 2014 aus den Händen der Stadt Bad Nauheim die Trägerschaft des Rosenmuseums übernahm. Der Verein zählt inzwischen mehr als 100 Mitglieder aus ganz Deutschland, die sich für den Fortbestand des Rosenmuseums engagieren. Die Stadt Bad Nauheim unterstützt das Rosenmuseum nach Kräften finanziell und ideell.

 

Am 1. Januar 2014 hat der Verein Rosenmuseum Steinfurth e.V. die Trägerschaft des Rosenmuseums übernommen. Der Verein ist als gemeinnützig anerkannt und mit dem Freistellungsbescheid vom 11.7.2018 nach § 5 Abs. 1 Nr. 9 KStG von der Körperschaftssteuer und nach § 3 Nr. 6 GewStG von der Gewerbesteuer befreit.

Steuernummer 16 250 59660 Betriebsnummer 2967 4911 Umsatzsteuer ID-Nr. DE 815491117

Auf Wunsch senden wir Ihnen gerne eine Kopie des Freistellungsbescheids zu.

  • Christian Schultheis, Vorsitzender
  • Manuela Dräger, 2. Vorsitzende
  • Siegfried Karlin, Schatzmeister
  • Dr. Jutta Pauli, Geschäftsführerin, Leiterin des Rosenmuseums
  • Heinz-Jakob Thönges, Vertreter der Stadt Bad Nauheim
  • Werner Ruf, Beisitzer
Auszug aus der Satzung Rosenmuseum Steinfurth e.V., 17. April 2013 § 3 Zweck und Aufgaben …. 2. Zweck und Aufgabe des Vereins ist die

a) Fortführung des musealen Angebots in Bad Nauheim-Steinfurth mit der Präsentation der Kulturgeschichte der Rose und des Rosenanbaus sowie die Bewahrung, wissenschaftliche Bearbeitung, Dokumentation und Präsentation der Bestände des Museums. Hierzu übernimmt der Verein die Trägerschaft des in Abs. 1 genannten Museums von der Stadt Bad Nauheim.

b) Förderung der Pflege und Erhaltung von Kulturwerten rund um den Rosenanbau in Steinfurth und Umgebung,

c) Förderung und Pflege des „Steinfurther Rosenfestes“, der „Steinfurther Rosentage“ und vergleichbarer Veranstaltungen,

d) Förderung der kulturellen Identifizierung, Information und Bewusstseinsbildung der Steinfurther Bürgerinnen und Bürger,

e) Erforschung und Dokumentation des Rosenanbaus in Steinfurth und Umgebung,

f) Anregung, Durchführung und Unterstützung von Veranstaltungen im Rosenmuseum,

g) Erarbeitung, Organisation und Präsentation von Ausstellungen, Vorträgen, Workshops, kulturellen Veranstaltungen, Konzerten und vergleichbares zu unterschiedlichen Themenkreisen, die das Wissen über die Rose erweitern,

h) pädagogische Arbeit in Zusammenarbeit mit Schulen und außerschulischen Bildungsträgern.

Rosenmuseum Steinfurth e.V. Wetterauer Volksbank DE43 5139 0000 0020 5083 02 BIC VBMHDE5F

Jeder Cent Ihrer Spende kommt dem Erhalt des Rosenmuseums zugute!

Spendenbescheinigung

Auf Wunsch senden wir Ihnen gerne eine Spendenbescheinigung zu.
 Zu diesem Zweck tragen Sie bitte auf dem Überweisungsträger unter „Verwendungszweck“ Ihre vollständige Adresse ein. Leider kommt es vor, dass nicht immer alle Angaben korrekt und vollständig in die elektronischen Systeme der Bank übertragen werden. Wenn Sie nicht innerhalb von zwei Monaten eine Spendenquittung erhalten, setzen Sie sich bitte mit uns per E-Mail oder telefonisch in Verbindung.